Der perfekte Stoff für einen Autositzbezug?
Polyester ist eine Erscheinung der Moderne, hat doch einen weiten Weg in seiner Entwicklung hinter sich. Da Polyester der Oberbegriff für Polymere mit Esterfunktionen ist, wollen wir die folgenden Ausführungen für manche Experten doch eher schwer verallgemeinern, um nicht zu sehr vom Thema abzukommen.
 
Als Textilstoff, und darum geht es im Grunde, wenn wir uns über die Eignung als Material für Autositzbezüge unterhalten, trat Polyester das erste mal synthetisch hergestellt zwischen 1920 und 1930 auf. Jedoch war der Stoff zu dieser Zeit nicht längst nicht so ausgereift wie er heute ist. Das erste hitzebeständige Polyester wurde in den 1940er Jahren produziert. 
 
Polyester treten auch in der Natur auf, die Polyester, die die meisten kennen werden jedoch synthetisch hergestellt. Die synthetische Produktion macht es möglich, den Stoff nach eigenen Vorgaben bezüglich seiner Eigenschaften zu beeinflussen. 
Hier geht es zu den abgebildeten Autositzbezügen:
 
Was also macht Polyester zum perfekten Stoff für Autositzbezüge?
 
Nun, Ihr Autositz ist in erster Linie ein Nutzgegenstand, was bedeutet das sich dieser wohl oder übel über seine Lebenszeit mehr und mehr abnutzen wird. Polyester als Textilfaser ist sehr formbeständig, es ist bei nahe unmöglich, dass Sie die Autositzbezüge bei Gebrauch verformen. Auch die Langlebigkeit ist ein großer Pluspunkt, denn der Stoff ist sehr strapazierfähig und reißfest. 
Da es sich bei all dem nur um die Oberfläche der Bezüge handelt, sind diese durch integrierte Schaumstoffpolster zudem sehr bequem. 
 
Lohnt sich die Anschaffung eines Sitzschoners aus Polyester?
 
Neue Autositze kosten in der Anschaffung mehrere hundert bis tausend Euro. Ein hochwertiges Autositzbezugset aus Polyester kaufen Sie schon ab 25 Euro. Das rechnen überlassen wir Ihnen.
Worauf warten Sie also noch? Kaufen Sie sich noch heute Ihr Set von Autositzbezügen aus dem Powerstoff Polyester! #upgradenow